Fachbereich
Medizinische Berufe
K 533 

Titel
Röntgenphysikalisches Praktikum für medizinische und tiermedizinische Praxisassistent/innen (MP7 / MP16)
Startdatum
nach Vereinbarung
Beschreibung

Kurzbeschreibung
Diesen Kurs führen wir gerne auf Anfrage durch. Bitte melden Sie sich bei Interesse bei uns.
Das röntgenphysikalische Praktikum ist integrierender Bestandteil der Strahlenschutz-Ausbildung zur (Tier-)Medizinischen Praxisassistentin EFZ und zum (Tier-)Medizinischen Praxisassistenten EFZ.

Kursinhalt
- Wechselwirkung Strahlung - Materie
- Dosisbegriffe (zur Strahlenbiologie)
- Abschirmung und Abschwächung
- Diagnostische Referenzwerte (nicht für TPA)
- Anwendung des Optimierungsprinzips
- Einsatz von Schutzmitteln
- Qualitätskontrolle
- Strahlenschutzmassnahmen für Patient und Personal (insbesondere bei Personen mit erhöhtem Risiko) gegen äussere Bestrahlung
- Persönliche Schutzausrüstung
- Patient/innenschutz in Theorie und Praxis
- Grundlagen der Strahlenmesstechnik
- Bildqualitätsparameter und Berücksichtigung der Patient/innen- oder Personaldosen
- Bildverarbeitungstechnik
- Technische Verordnungen unter Berücksichtigung der Patient/innen- oder Personaldosen
- Optimierungsprinzip
- Grenz- und Richtwerte (z.B. diagnostische Referenzwerte DRW, nicht für TPA)

Ziele
Die Teilnehmenden
- verstehen, wie die Röhrenspannung, der Röhrenstrom und die Expositionszeit die Durchdringungsfähigkeit von Röntgenstrahlung und die Dosis beeinflussen
- erkennen, wie und wo Streustrahlung entsteht und wie man sich gegen Nutz- sowie Streustrahlung effektiv schützen kann
- erlangen Sicherheit im Umgang mit den Grössen Röhrenspannung, Strom-Zeit-Produkt und Dosis sowie deren Einheiten (kV, mAs, µGy)

Zielpublikum
Ausbildungsklassen von (Tier-)Medizinischen Praxisassistentinnen und Praxisassistenten (MP7, MP16) mit deren Lehrpersonen

Methoden
- Praktikum
- Auswertung der Ergebnisse im Plenum

Weiterführende / Aufbauende Kurse
keine

Durchführung in
Deutsch, Französisch (Unterlagen sind nur auf Deutsch erhältlich)

Voraussetzungen für die Teilnehmenden
keine

Leistungsnachweis
keiner

Abschluss
keiner

Ort
Villigen, PSI Bildungszentrum (Gebäude OSGA)

Anzahl Tage / Dauer in Lektionen (à 45 Minuten)
1 Tag (8 Lektionen) oder nach Vereinbarung

Kursleitung / Moderation
- Fachlehrpersonen für Röntgentechnik und Strahlenschutz an Ausbildungsstätten für TPA oder MPA
- Barbara Roth, Fachlehrerin für Strahlenschutz, PSI Bildungszentrum

Anzahl Teilnehmende
Minimum 6 / Maximum 18

Verpflegung
Dieser Kurs beinhaltet keine Verpflegung. Das Personalrestaurant OASE versorgt jedoch auch externe Besucher mit kostengünstigen und leckeren Menüs.

Weitere Informationen
Kurstyp: Ausbildung
Produktkategorie: Strahlenschutz in der Medizin

Bei Fragen
Sekretariat PSI Bildungszentrum, Tel. 056 310 24 00, bildungszentrum@psi.ch

Abmeldung
siehe AGBs

Vorkenntnisse / Vorbedingungen