Fachbereich
Medizinische Berufe
K 566 

Titel
Fortbildung für Ärzt/innen sowie OP-Personal im Bereich Durchleuchtung
Beschreibung

Kurzbeschreibung
In dieser 1-tägigen Fortbildung repetieren Sie Ihre bereits erworbenen Kenntnisse im praktischen und theoretischen Strahlenschutz im OP. Sie erfahren die Neuerungen in der Strahlenschutz-Gesetzgebung und welche Auswirkungen diese auf Ihre Tätigkeit haben. Im Praktikum haben Sie die Möglichkeit, Ihr Strahlenschutzkonzept mittels Dosismessungen auszuprobieren und neue Erkenntnisse zu erwerben.

Kursinhalt
- Diagnostische Referenzwerte: Konzept, Einhaltung und Überschreitung
- Einsatz von Schutzmitteln und deren Überprüfung
- Qualitätssicherung
- Neuerungen in der Strahlenschutz-Gesetzgebung
- Praktisches Arbeiten an einer Durchleuchtungsanlage

Ziele
Die Teilnehmenden
- wissen, wie sie Massnahmen zum Schutz von Personal und Patient/in durch bewusste Anpassung der Arbeitsweise und Technik und durch Anwendung von Schutzmitteln ergreifen können
- kennen das Konzept der DRW und wissen, wie sie bei Überschreitungen der Werte die Gründe evaluieren können
- kennen die Änderungen in der für sie relevanten Strahlenschutz-Gesetzgebung und den gesetzlichen Bedingungen bezüglich Qualitätssicherung bei Röntgenanlagen für Durchleuchtung und bezüglich Stahlenschutzmitteln

Zielpublikum
- Ärzt/innen der Berufsgruppen MA5 sowie
- OP-Personal

Methoden
- Theoretische Inputs in Form von Frontalunterricht
- Praktisches Arbeiten an einer Durchleuchtungsanlage
- Erfahrungsaustausch in Diskussionen mit den anderen Kursteilnehmenden

Aufbauende / Weiterführende Kurse
Als Aufbaukurse eignen sich:
- K562 "A: Sachverständigenkurs für Durchleuchtung (MA5) für Ärzt/innen im Hoch-, Mittel- und Niedrigdosisbereich"
- K563 "B: Sachverständigenkurs für Durchleuchtung (MA5) für Ärzt/innen im Hoch-, Mittel- und Niedrigdosisbereich (praktisches Modul für e-Learning-Absolvent/innen"

Als weiterführender Kurs eignet sich:
- K567 "Fortbildung Train the Trainer im OP-Bereich"

Durchführung in
Deutsch

Voraussetzungen für die Teilnehmenden
- Abgeschlossene Ausbildung als Ärzt/innen der Berufsgruppe MA5 (besonders Absolvent/innen des K562 "A: Sachverständigenkurs für Durchleuchtung (MA5) für Ärzt/innen im Hoch-, Mittel- und Niedrigdosisbereich" oder K563 "B: Sachverständigenkurs für Durchleuchtung (MA5) für Ärzt/innen im Hoch-, Mittel- und Niedrigdosisbereich (praktisches Modul für e-Learning-Absolvent/innen" oder
- Abgeschlossene Ausbildung für OP-Personal

Leistungsnachweis
keiner

Abschluss
Teilnahmebestätigung

Ort
Villigen, PSI Bildungszentrum (Gebäude OSGA)

Anzahl Tage / Dauer in Lektionen (à 45 Minuten)
1 Tag (8 Lektionen)

Kursleitung / Moderation
Barbara Roth, Fachlehrerin für Strahlenschutz, PSI Bildungszentrum

Anzahl Teilnehmende
Minimum 6 / Maximum 12

Verpflegung
Dieser Kurs beinhaltet keine Verpflegung. Das Personalrestaurant OASE versorgt jedoch auch externe Besucher mit kostengünstigen und leckeren Menüs.

Weitere Informationen
Mitzubringen sind: Internetfähiges Gerät (bspw. Mobiltelefon, Laptop oder Tablet)
Kurstyp: Fortbildung
Produktkategorie: Strahlenschutz in der Medizin

Bei Fragen
Sekretariat PSI Bildungszentrum, Tel. 056 310 24 00, bildungszentrum@psi.ch

Abmeldung
siehe AGBs

Vorkenntnisse / Vorbedingungen

- Abgeschlossene Ausbildung als Ärzt/innen der Berufsgruppe MA5 (besonders Absolvent/innen des K562 "A: Sachverständigenkurs für Durchleuchtung (MA5) für Ärzt/innen im Hoch-, Mittel- und Niedrigdosisbereich" oder K563 "B: Sachverständigenkurs für Durchleuchtung (MA5) für Ärzt/innen im Hoch-, Mittel- und Niedrigdosisbereich (praktisches Modul für e-Learning-Absolvent/innen"

oder

- Abgeschlossene Ausbildung für OP-Personal