Fachbereich
Medizinische Berufe
K 513 

Titel
Röntgenphysikalisches Praktikum für Radiologiefachpersonen i. A. - Careum BZ Zürich (MP 4)
Beschreibung

Kurzbeschreibung
In diesem 2-tägigen Praktikum erwerben Sie als künftige diplomierte Radiologiefachperson HF die grundlegenden Inhalte und Fertigkeiten, welche im Umgang mit Röntgenanlagen gefordert sind. Sie üben die damit verbundenen konkreten Strahlenschutzmassnahmen im Röntgenlabor. Das Praktikum ist integrierender Bestandteil Ihrer Ausbildung.

Kursinhalt
- Praktikum im Röntgenlabor
- Einfluss von
           - Ladung
           - Einblendung
           - Röhrenspannung
           - Abstand
           - Objektdicke
           - Abschirmmaterialien
auf die Eintritts-, Organ- und Austrittsdosis von Patient/innen
- Bildqualität digitaler Bilder von Schulter und Thorax-Aufnahme
- Bedeutung von Expositionsindex in der digitalen Radiologie
- Bestimmen und mögliches Einhalten von Dosisreferenzwerten (DRW) gemäss BAG
- Konstanzprüfung an einer Röntgenanlage

Ziele
Die Teilnehmenden
- ermitteln im Praktikum mithilfe von Röntgenanlagen, Phantomen und Detektoren diverse Messdaten, insbesondere die Eintritts-, Organ-, Austritts- und Streustrahlendosen
- interpretieren diese Messwerte sowie die zugehörigen Graphen hinsichtlich des Strahlenschutzes von Patient/innen und Radiologiefachpersonen
- erklären die Ausbreitung von Streustrahlung im Raum und leiten daraus die gute radiologische Praxis im Röntgenraum ab
- reflektieren mithilfe ihrer Messergebnisse die Einflussfaktoren auf die radiologische Bildqualität
- simulieren das Röntgenspektrum einer Wolfram-Anode und erklären dessen Veränderung unter Anwendung diverser Filter

Zielpublikum
Dipl. Radiologiefachpersonen in Ausbildung an der Höheren Fachschule medizinisch-technische Radiologie Careum Bildungszentrum Zürich

Methoden
-
Theoretische Inputs
- Praktisches Üben an Röntgenanlagen zu verschiedenen Themen

Aufbauende / Weiterführende Kurse
Zu diesem Kurs sieht das BAG für dipl. Radiologiefachpersonen HF eine 2-wöchige Ausbildung zu Strahlenschutz-Sachverständigen für die Arbeitsbereiche B und C vor (K420).
Als Aufbaukurs eignet sich der K513 "Röntgenphysikalisches Praktikum für Radiologiefachpersonen i.A. - Careum BZ Zürich (MP4)".
Durchführung in
Deutsch

Voraussetzungen für die Teilnehmenden
Sie sind in Ausbildung zur/zum dipl. Radiologiefachfrau/-fachmann HF und besitzen Vorkenntnisse von theoretischen Grundlagen im Strahlenschutz.

Leistungsnachweis
keiner
Abschluss
Teilnahmebestätigung
Ort
Villigen, PSI Bildungszentrum (Gebäude OSGA)

Anzahl Tage / Dauer in Lektionen (à 45 Minuten)
2 Tage (16 Lektionen)
Kursleitung / Moderation
Ralph Hardegger-Huber, Fachlehrer für Strahlenschutz, PSI Bildungszentrum

Anzahl Teilnehmende
Minimum 6 / Maximum 16

Verpflegung
Dieser Kurs beinhaltet keine Verpflegung. Das Personalrestaurant OASE versorgt jedoch auch externe Besucher mit kostengünstigen und leckeren Menüs.

Weitere Informationen
Mitzubringen sind: Taschenrechner und Laptop oder Tablet inkl. Netzadapter

Sicherheitshinweis: Im Praktikum wird mit Röntgengeräten geübt

Kurstyp: Praktikum
Produktkategorie: Strahlenschutz in der Medizin

Bei Fragen
Sekretariat PSI Bildungszentrum, Tel. 056 310 24 00, bildungszentrum@psi.ch

Abmeldung
siehe AGBs

Vorkenntnisse / Vorbedingungen

Sie sind in Ausbildung zur/zum dipl. Radiologiefachfrau/-fachmann HF und besitzen Vorkenntnisse von theoretischen Grundlagen im Strahlenschutz

Wir weisen Sie darauf hin, dass im Praktikum mit Röntgengeräten geübt wird